0 0
Jenaer Glas

Jenaer Glas: Funktionskunst für die Küche


Jenaer Glas, formschön und zeitlos gut, das sollte in keiner Küche fehlen

Die seit 1930 produzierten Gebrauchsgläser, Jenaer Glas, können sich bis heute nicht nur erfolgreich auf dem deutschen Markt, sondern auch weltweit behaupten. Das verdanken diese ihrer zeitlos eleganten Formgebung und ihrem überlegenen Gebrauchsnutzen. Hinsichtlich seiner thermischen Eigenschaften ist das hochwertige, porenfreie Jenaer Glas auch noch viele Jahre nach seiner Erfindung hochaktuell. In der Küche findet das Jenaer Glas Verwendung bei Kannen für Heißgetränke, Geschirr, Tassen, Vorratsdosen, Back- und Auflaufformen und dergleichen mehr. Die vielen Gebrauchsgegenstände an Jenaer Glas für Küche und Heim kann man günstig im Shop von Belgusto kaufen. Im reichhaltigen Angebot im Shop von Belgusto kann jeder günstig und in Ruhe kaufen und sich alles bequem nach Hause liefern lassen. Sonst noch im Angebot von Belgusto an Jenaer Glas Edition Wilhem Wagenfeld, Trinkbecher, Vorratsgläser, Glaskrüge und Salatschüsseln. Das sind die überzeugenden Eigenschaften der Marke Jenaer Glas
  • hitzebeständiges Glas, feuerfest
  • viele der Glasgefäße können direkt auf die Heizquelle gestellt werden
  • mikrowellengeeignet
  • spülmaschinenfest
  • Jenaer Glas kann zum Einfrieren von Speisen genutzt werden
  • absolut geschmacks- und geruchsneutral

Jenaer Glas, seit über 100 Jahren ein Begriff – die Geschichte

Der Glastechniker und Chemiker Otto Schott entwickelte 1887 in Jena ein hitzebeständiges Glas (Borosilikatglas), das vor allem für industrielle Zwecke wie Laborgläser, Gasglühlichtzylindern und Thermometergläser verwandt wurde. Erst 1918 wurde die Idee geboren, dass sich dieses Glas auch vorzüglich zum Kochen und Backen in der Küche eignet. Nun wurden auch Becher, Teekannen, Teeservice, Schüsseln und Babyfläschchen aus diesem Borosilikatglas hergestellt, dessen Design (erinnerte an Laborgläser) aber nicht dem Zeitgeschmack entsprach. Ab 1919 war es das Bauhaus in Weimar mit Wilhelm Wagenfeld und László Moholy-Nagy, die moderne Ideen für Handwerk und Kunst entwickelten, deren Gestaltungsideen noch heute das Jenaer Glas ausmachen. Erst ab 1930 erfolgte der Siegeszug durch deutsche Küchen.

Das Jenaer Trendglas

Das ist zertifizierte Qualität, "Made in Germany". Aufgrund langjähriger Erfahrung, höchster technischer, technologischer Standards und Weiterentwicklungen, können so hochwertig verarbeitete Produkte aus Glas geschaffen werden. Dafür werden nur Rohstoffe bester Qualität von zuverlässigen Partnern verarbeitet. Da das Borosilikatglas ausschließlich in Deutschland oder der EU gefertigt wird, kann garantiert werden, dass dabei alle Vorschriften und Normen der EU eingehalten werden. Diese Gläser enthalten keine Schwermetalle oder toxischen Stoffe und deren glatte, porenfreie Oberfläche sind auch ausgezeichnet für Allergiker geeignet. Solche Produkte haben beste chemisch-physikalische Eigenschaften und die gleichmäßige Wanddickenverteilung garantiert die guten, thermodynamischen Eigenschaften. Nachdem man 2005 die Fertigung am Gründungsstandort in Jena eingestellte, wurde die Produktion und Weiterentwicklung von Jenaer Glas von der Schott-AG, nun Schott Jenaer Glas GmbH, übernommen. Von ihr werden die erfolgreichen, originalgetreuen Entwürfe Wagenfelds, sowie neue Ideen, weiterentwickelt. So ist Jenaer Glas auch noch heute eine Verbindung von Funktion und Form.

Edition Wilhelm Wagenfeld

Ein bereits 1931 gestaltetet Entwurf Wagenfelds, eine Teekanne, wurde weltberühmt. Genauso wie der berühmte Eierkoch von 1934, die heute einen Platz im New Yorker Museum für Modern Art haben. Diese Meisterwerke an Design kann man heute in der Edition Wilhelm Wagenfeld im Shop Angebot von Belgusto günstig kaufen.